kürbiskerne.info Informationen und Tipps rund um die wertvollen Kürbiskerne

Menu
Wirkung

Kürbiskerne und ihre gesundheitliche Wirkung

Kürbiskerne sind gut für den gesamten Menschen, sowohl für die Psyche als auch für den Körper. Die kleinen Kraftpakete sind voller Vitalstoffe, die für viele Vorgänge im menschlichen Organismus unabdingbar sind. Angefangen beim Herz-Kreislauf-System über den Energiestoffwechsel und das Verdauungssystem bis zum Gehirn und seinen komplexen Vorgängen. Durch die große Nährstoffdichte in Kombination mit den anderen nützlichen Inhaltsstoffen wie Phytosterole und Phytohormone stellen Kürbiskerne eine große Bereicherung des Speiseplans dar und helfen durch die tägliche Einnahme dabei, die Muskulatur aufzubauen, die Wundheilung zu beschleunigen, psychische Schwankungen auszugleichen, kräftigen das Herz und beugen Stoffwechselerkrankungen vor. Auch in der Menopause und bei Alopezie (erblich bedingtem Haarausfall) können die Powersamen helfen, Symptome zu mildern und sogar Krankheitsbilder zu verbessern, In diesem Beitrag wird der gesundheitliche Nutzen von Kürbiskernen, der durch mehrere Studien bereits belegt ist und auch durch die Volksheilkunde bekräftigt wird, beleuchtet.

Bewegungsapparat: Starke Knochen und Muskeln

Durch die Zusammensetzung der Nährstoffe der Kürbiskerne wird unser Sehnen-Muskel-Apparat samt Knochengerüst unterstützt: Mangan, Phosphor und Kupfer spielen eine wichtige Rolle beim Aufbau von Knochengewebe. Die acht essentiellen und auch die 7 semiessentiellen Aminosäuren der Kürbiskerne sorgen für eine gute Grundlage des Muskelaufbaus und des Muskelerhalts. Hierfür sowohl für gesunde Knochen ist auch das enthaltene Magnesium wichtig.

Herzgesundheit

Die in den Kürbiskernen enthaltenen Vitalstoffe unterstützen nicht nur den Bewegungsapparat, sondern spielen auch bei der Herzfunktion eine wichtige Rolle.

Kürbiskerne unterstützen die Herztätigkeit gleich durch mehrere Faktoren: die enthaltenen Phythohormone (Lignane) sollen aufgrund ihrer östrogenähnlichen Struktur und anderer Eigenschaften Herz-Kreislauferkrankungen vorbeugen. Die semiessentielle Aminosäure L-Arginin wirkt durch ihren Einfluss auf Blutdruck und Blutzucker der Arteriosklerose entgegen. So schützt sie das Herz vor Herzinfarkt und KHK. Auch Mangan ist ebenfalls eminent wichtig für die Herzgesundheit, da es Zellen vor oxidativem Stress schützt. Und last but not least das gute alte Magnesium: es wirkt gleich in mehrfacher Hinsicht positiv auf die Herzfunktion.

Bio Kürbis Kerne

 

Die in ausreichender Menge vorhandenen Ballaststoffe helfen bei der Ausscheidung von Cholesterin und unterstützen so die Wirkung der Aminosäure L-Arginin, den Cholesterinspiegel zu senken.

Für die Regeneration der roten Blutkörperchen, die den Sauerstofftransport in unserem Blut bewerkstelligen, werden Mangan, Eisen und Kupfer benötigt. Die Erythrozyten (rote Blutkörperchen) sind die am zahlreichsten vertretenen Blutzellen im menschlichen Körper und machen in etwa die Hälfte des Blutvolumens aus. Also wirken sich Mangan, Eisen und Kupfer der Kürbiskerne sehr positiv auf die Sauerstoffversorgung des Körpers aus, was natürlich die Funktionalität des gesamten Organismus verbessern kann.

Potenzfördernde und harnregulierende Wirkung der Kürbiskerne

Zunächst zu einem Problem, das die meisten Männer spätestens im hohen Alter ereilt, vor dem sie aber auch im mittleren Alter nicht gefeit sind: die benigne Prostatahyperplasie (BPH), zu deutsch die gutartige Wucherung der Vorsteherdrüse. Wenn diese Ausdehnung zu groß wird, wirkt sie sich auf das Harnlassen aus und kann sogar zu erektiler Dysfunktion führen. Doch hier kommen die Kürbiskerne ins Spiel, denn sie können die Beschwerden lindern und die BPH sogar stoppen.

Die Vitalstoffbomben enthalten unter anderem Phytosterole, die eine diuretische (entwässernde) und eine antiinflammatorische (entzündungshemmende) Wirkung haben. So kann man wahrscheinlich um eine langwierige Behandlung, die vielleicht sogar in einer Operation an der Prostata mündet, herumkommen. Einfach bei den ersten Anzeichen der BPH ein paar Kürbiskerne mehr essen. Die Beschwerden dürften sich nach einer Weile bessern oder sogar komplett verschwinden. Das vergrößerte Gewebe bleibt allerdings vorhanden.

Die oben genannten Eigenschaften der Kürbiskerne spielen auch bei der Reizblase eine wichtige Rolle. Denn bei dieser Krankheit Durch die Inhaltsstoffe der Kürbiskerne wird die Blase gestärkt und vor Entzündungen geschützt. Auch bei nächtlichem Harndrang, häufigem Wasserlassen, Nachtröpfeln und kindlichem Bettnässen können die kleinen Kerne ihre unterstützende Wirkung entfalten. Bei vielen Problemen im Urogenitaltrakt sind Kürbiskerne eine wertvolle Ergänzung zur Eindämmung der Symptome und ein besseres Wohlbefinden.

Fazit: In vielerlei Hinsicht gesund

Kürbiskerne sind ein wertvoller Bestandteil der täglichen Ernährung. Cholesterin, Blutdruck und Blutzucker werden regulierter, das Blut transportiert mehr Sauerstoff und die Psyche wird positiv beeinflusst. Dies alles trägt zu einem besseren Wohlbefinden bei.

Bio Kürbis Kern Öl